Zur Navigation springen

Zur Startseite von deutschland-reise.de

Kunstgewerbemuseum und Kupferstichkabinett (Berlin)

Kunstgewerbemuseum und Kupferstichkabinett
Kunstgewerbemuseum und Kupferstichkabinett (Foto: Staatliche Museen zu Berlin)
weitere Fotos

So trutzig und abweisend das Gebäude von Rolf Gutbrod aus dem Jahr 1985 von außen wirkt, so gewöhnungsbedürftig sind auch die Räume im Inneren gegliedert. Seit Sommer 2004 tröstet allerdings die Dependance des Kunstgewerbemuseums im Jagdschloss Köpenick über diese Missstände hinweg. In prunkvoller Umgebung, die ganz puristisch renoviert wurde, sind hier nun Renaissance-Vertäfelungen, Rosenholz-Möbel und das „Große Silberbuffet“ aus dem Rittersaal des Berliner Schlosses zu bewundern. An der südlichen Seite des Kulturforums bietet das Kupferstichkabinett besonders privaten Kunstgenuss.

Berlin

1994 eröffnete dieser Teil des Museumskomplexes mit einer Überblicksschau, die den reichen Bestand an Holzschnitten, Bleistiftzeichnungen oder Lithografien vom 14. bis ins 20. Jahrhundert exemplarisch aufblätterte. König Friedrich Wilhelm III. gründete 1831 das Kupferstichkabinett, das mittlerweile 80.000 Handzeichnungen und 520.000 Drucke besitzt. Von mittelalterlichen Manuskripten über Zeichnungen des Renaissancemalers Tizian, Radierungen des Berliners Daniel Chodowiecki bis ins 20. Jahrhundert und zur Fotografie reichte bisher die Palette. Und was die Gegenwartskunst betrifft, so konnte das Kupferstichkabinett unlängst zwei komplette Sammlungen als Schenkungen entgegennehmen: einmal Werke aus der Kollektion Paul Maenz/Gert de Vries von 1963 bis 2003 mit Schwerpunkt auf Konzeptkunst, Arte Povera und Neue Figuration; und zum anderen Arbeiten der Moskauer Dissidenten der siebziger und achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts aus der Sammlung des Künstlers und Publizisten Haralampi G. Oroschakoff. Ein Stockwerk tiefer zeigt die Kunstbibliothek in Ergänzung dazu Buchdrucke, Plakate und Typografien mit Seltenheitswert.

Adresse: Kunstgewerbemuseum und Kupferstichkabinett (Berlin) Tiergartenstraße  6
10785   Berlin
zur Karte
Telefon: +49 (0) 30 266 2902
Internet: www.smb.spk-berlin.de(Externer Link)
Öffnungszeiten: Di-So 10-18 Uhr, Mo geschlossen.
Eintrittspreise: 8 €, erm. 4 €.
Führungen: Führungen bitte erfragen unter Tel. 030 2 66 36 66 oder fuehrungen@smb.spk-berlin.de
logo berlinonline

Der Kulturverführer(Externer Link)

Kulturverführer

Jetzt bestellen: Die unverzichtbaren Begleiter für ganz Deutschland...

Special: Lutherjahr 2017

Die Initiatoren des «Lutherjahres 2017» möchten mit dem Themenjahr die bis heute spürbaren Auswirkungen der Reformation auf viele Bereiche der Gesellschaft in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit rücken mehr »

Special: Brandenburg

Wanderwege, Badeseen und Wassersport, Ausflüge mit Kindern, Fahrradtouren, Radwege, Kultur und Naturparks. mehr »

Das aktuelle Wetter für Berlin

Das aktuelle Städtewetter

Das Wetter für die Hauptstadt auf berlin.de mehr »