Zur Navigation springen

Zur Startseite von deutschland-reise.de

Käthe-Kollwitz-Museum (Berlin)

Berlin

Aus gutem Grund sind die zweisprachigen Tafeln mit den Lebensdaten von Käthe Kollwitz das größte Exponat im Erdgeschoss des Museums. Diese Vita ist weltweit zum Musterschicksal einer Mutter und Künstlerin während der beiden Weltkriege geworden. Der frühe Tod ihres Sohnes Peter auf den Schlachtfeldern Flanderns wird hier ebenso erwähnt wie der Verlust ihrer Professur an der Berliner Akademie der Künste 1933. Das Käthe-Kollwitz-Museum ist fast schon ein Anti-Kriegs-Museum.

Am Anfang der Karriere der Kollwitz steht der Radierungszyklus „Ein Weberaufstand“, der auch den Rundgang durch das Museum eröffnet. Als die düster-realistischen Blätter 1898 in der „Großen Berliner Kunstausstellung“ hingen, machten sie das zeichnerische Talent und das sozialkritische Anliegen der Kollwitz stadtbekannt. Die folgenden, grauen Selbstportraits zeigen eine „Nachdenkende Frau“ in fast immer gleicher Pose: Eine Hand hält die Stirn, eine andere verschließt den Mund. Das sind direkte, biografische Spiegelbilder des immer gleichen Themas: Der Schmerz über den Verlust des Sohnes wiegt schwer und ist unsagbar.

Darüber hinaus werden ein- bis dreimal im Jahr Sonderausstellungen mit Werken zum Bespiel von Egon Schiele, Max Beckmann, Lesser Ury oder Horst Janssen gezeigt. Für die Gründung des Kollwitz-Museums sorgten zwei gewichtige Mäzene. Zum einen vermachte der Galerist Hans Pels-Leusden der Kollwitz-Stiftung viele Werke aus eigenem Besitz. Zum anderen renovierte die Deutsche Bank das „Wintergarten- Ensemble“ in der Fasanenstraße, zu dem die 1871 erbaute Villa des Geheimen Kommerzienrates Schirmer gehört. Hier zog 1986 das Museum ein, die Galerie Pels-Leusden und das angehörige Auktionshaus Villa Grisebach liegen gleich nebenan.

Adresse: Käthe-Kollwitz-Museum (Berlin) Fasanenstr. 24
10719   Berlin
zur Karte
Telefon: +49 (0) 30 882 5210
Internet: www.kaethe-kollwitz.de(Externer Link)
Öffnungszeiten: Mi-Mo 11-18 Uhr.
Eintrittspreise: 5 €, erm. 2,50 €.

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
logo berlinonline

Der Kulturverführer(Externer Link)

Kulturverführer

Jetzt bestellen: Die unverzichtbaren Begleiter für ganz Deutschland...

Special: Lutherjahr 2017

Die Initiatoren des «Lutherjahres 2017» möchten mit dem Themenjahr die bis heute spürbaren Auswirkungen der Reformation auf viele Bereiche der Gesellschaft in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit rücken mehr »

Special: Brandenburg

Wanderwege, Badeseen und Wassersport, Ausflüge mit Kindern, Fahrradtouren, Radwege, Kultur und Naturparks. mehr »

Das aktuelle Wetter für Berlin

Das aktuelle Städtewetter

Das Wetter für die Hauptstadt auf berlin.de mehr »